Chaotisch

Ich denke, es ist jetzt offiziell. Nicht im Sinne einer in Stein gemeisselten Diagnose, mehr für mich selbst. Quasi intraoffiziell: Ich bin nicht allein. Es wird in der Therapie immer "selbstverständlicher"; ich erwische mich dabei, wie ich sage wir haben ein Problem, und ich meine damit nicht meine Therapeutin und mich (und auch nicht unser …

Wie es weitergeht…

...wüsste ich auch gerne.Das Wichtigste zuerst: Meinem Pferd geht es soweit gut. Die Leberwerte sind zu hoch und das ist schlecht, aber er ist fit, wach und hat genauso viel Quatsch im Kopf wie immer. Die befürchtete Krankheit, auf die die Tierärztin vor zwei Wochen getestet hat, hat er nicht, da hat mich mein Bauchgefühl …

Angst in Reinform

Nein. Einfach nein. Nicht das auch noch. Egal, wie schlecht es mir ging, egal, wie sehr ich sterben wollte, egal, wie einsam ich mich fühlte und egal, wie viel Grausamkeit im Aussen und im Innen war, es gab immer diesen einen Ort, an dem alles gut war. Es gab immer dieses eine Wesen, das da …

Rastlos

Die klassischen Symptome der Depression sind weg, und ich sollte mich wohl darüber freuen, aber ich weiss nicht, ob es mir jetzt wirklich besser geht. Ich nehme kaum Gefühle wahr oder kann sie nicht einordnen. Eine enorme Anspannung schleudert sie umher, drängt sie an den Rand und zwingt sie zur Bewegung, pausenlos. Emotionale Zentrifuge im …

Taub

Innerlich, und darüber muss ich froh sein, denn viel öfter noch als Taubheit breitet sich der Tod aus. Ich bin nicht akut suizidal, denke ich, dafür spüre ich zu wenig. Aber es ist mühsam, wenn man dabei zusieht, wie die eigenen Emotionen beerdigt werden, immer und immer wieder, dabei ist doch schon seit fast einer …

Utopia

Jetzt ist halt das neue Jahr da. Es fiel mir schon immer schwer, die Begeisterung für einen blossen Datumswechsel nachzuvollziehen; das Datum ändert sich alle vierundzwanzig Stunden, und auch an Neujahr ist es das einzige, was sich von selbst ändert. Wenn gewünschte Veränderung nicht selbstgemacht ist, bleibt alles beim Alten (dass wir jetzt wieder eine …

Wir?

Jetzt ist Weihnachten vorbei. Es war wohl das erste Mal seit unzähligen Ewigkeiten, dass es vollkommen stressfrei und, obwohl ich das Fest überhaupt nicht ausstehen kann, schön war. Wirklich. Ich war gestern bei Freunden, und das ist das Gute: Man feiert dann nämlich nur mit Menschen, die man wirklich mag und nicht mit solchen, die …

Was nicht passt…

...darf trotzdem so bleiben. Das Ergebnis gedankenreicher Stunden. Und dem Austausch mit zwei Psychiatriefreunden. Ich habe mein Leben lang versucht, irgendwo dazuzugehören. Einen Platz in der Welt zu finden, wie alle anderen (vermeintlich) auch. Normal zu sein, weil sei doch einfach mal normal. Und ich bin gescheitert. Ich habe nie gepasst, ich passe immer weniger, …

Verloren

Wie ist das eigentlich, wenn man den Verstand verliert? Kann man da einfach ins Fundbüro oder braucht es eine Vermisstenanzeige bei der Polizei? Suchen die aktiv oder wird erstmal gewartet, ob er vielleicht von selbst wieder auftaucht? Ich bräuchte da echt Hilfe; meine Suche im Alleingang ist erfolglos geblieben, und so langsam hätte ich ihn …