Wilhelm Meisters Leerjahre

Na gut, Jahre sind es nun nicht gerade. Aber das Wortspiel war zu schön, um es ungenutzt zu lassen. Jedenfalls, es geht um Leere. Schon wieder, ja. Weil sie gerade sehr präsent ist (kann die Abwesenheit von etwas überhaupt als Präsenz betrachtet werden?). Sie klebt an mir wie das TShirt nach einem 10km-Lauf in der …

Werbeanzeigen

Hilfe annehmen

Donnerstag ist Therapietag. Gut, dass heute Donnerstag war. Nicht, dass ich mich besonders schlecht gefühlt hätte. Ich habe mich schlicht gar nicht mehr gefühlt. Gedanken waren da, das sind sie immer. Aber meine Gefühe habe ich bloss von aussen beobachtet. Als seien sie der Film auf einer Leinwand, vor der ich sass; sichtbar, unbestreitbar da, …

Wetterwechsel

Es gibt Tage, da fühle ich mich von meinem inneren Wetter ziemlich überrumpelt. Heute zum Beispiel. Und weil das emotional betrachtet ein typischer Borderlinetag war und damit ziemlich wechselhaft, schnappe ich ihn mir, bevor er vorbei ist, und mache was draus. Diesen Beitrag hier. Morgens: alles ruhig. Angenehm. Die Sonne strahlt, als ich eine ganz …

Shadowfax

Ja, Shadowfax. So heisst dieses atemberaubend schöne, temperamentvolle, starke Pferd, das der Zauberer Gandalf in Lord of the Rings reitet. "He's the lord of all horses, and has been my friend through many dangers", wie Gandalf mit einem Blick voller Respekt, Wertschätzung und Liebe sagt, als der grosse Schimmel vor ihm steht. Aber Shadowfax hat …

Vorurteile

"Welch triste Epoche, in der es leichter ist, ein Atom zu zertrümmern als ein Vorurteil." Albert Einstein Recht hatte er damals. Und Recht hat er noch heute. Kaum etwas hält sich so hartnäckig wie ein Vorurteil, das sich einmal in den Köpfen der Menschen festgesaugt hat. Wie ein ausgehungerter Blutegel klebt es in den Hirnwindungen, …

Begrifflichkeiten

Unschwer zu erkennen: Es geht in diesem Blog um Borderline. Eine Persönlichkeitsstörung also. Und damit stecke ich auch schon mitten drin im Thema. Ich kann nämlich absolut nichts damit anfangen, mich - und all die anderen Betroffenen, die ich im Laufe der letzten Jahre kennenlernen durfte - als gestörte Persönlichkeiten zu bezeichnen. Ein Vater, der …